ÖSZ auf Facebook  
   
 
 
 
 
 
   
     
   
 
Sprachen im Blick
 
LehrerInnenbildung
 
Termine
 
Aktuelles
 
Archiv - Sprachenkonferenz 2013
 
Archiv - ÖSZ-Reality-Check
   
Termine
 
zurück zur vorherigen Seite
 
 
Termin 208
2017-10-27
 
Mehrsprachigkeit: Ressource für einen sprachaufmerksamen Fachunterricht
Zeit / Ort
 

Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3, 8010 Graz

Zielgruppe
 
  • Für angehende und bereits berufstätige Lehrkräfte
  • FortbildnerInnen, ForscherInnen
  • Interessierte
Beschreibung
 

Im Rahmen der Tagung werden aktuelle Ergebnisse des Erasmus+ Projekts MeLA - Mehrsprachliche Bildung. Language-Awareness-Konzepte im Unterricht aller Fächer präsentiert und diskutiert. Für angehende und bereits berufstätige Lehrkräfte, FortbildnerInnen, ForscherInnen und Interessierte bieten Impulsvorträge die Möglichkeit zur vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Thema. Im Rahmen von Workshops können die TeilnehmerInnen  im Projekt entwickelte didaktische Konzepte selbst erproben und zu deren Weiterentwicklung beitragen. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt / Anfragen
 

Anmeldung
Wir bitten um Anmeldung unter folgendem Link

Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2017.
Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an monika.csokay@uni-graz.at

   
 
Termin 207
2017-11-07
 
"Sprachen im Blick" - Frühe sprachliche Bildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule.
Zeit / Ort
 

7. November 2017 an der PH Wien

09:30 - 15:30

 

Beschreibung
 

Es ist wieder soweit: „Sprachen im Blick“ erstmals zu Gast in der Hauptstadt

Am 7. November 2017 sind wir mit unserer regionalen ÖSZ-Veranstaltungsreihe "Sprachen im Blick" (SIB) zu Gast an der Pädagogischen Hochschule Wien. Seit 2015 touren wir mit der SIB durchs Land und durften bisher in Baden, Innsbruck, Eisenstadt, Linz und Salzburg mit jeweils rund 120 sprachenbegeisterten Teilnehmer/innen intensive und spannende Tage verbringen. Nun ist es an der Zeit, die SIB in die Hauptstadt zu bringen! Wir freuen uns auf die Wien-Premiere.

In spannenden Vorträgen und anregenden Praxis-Workshops werden wir uns erneut intensiv dem Thema der frühen sprachlichen Bildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule widmen. Gemeinsam mit der PH Wien laden wir Sie herzlich ein, mit uns zusammen Sprachen in den Blick zu nehmen!

Und das erwartet Sie:

  • Keynote:
    Der Nutzen der Spracherwerbsforschung für die Sprachförderung am Übergang vom Kindergarten in die Grundschule
    Barbara Rössl-Krötzl (Sprachwissenschaftlerin, Mitverfasserin des Leitfadens zur Sprachförderung am Übergang vom Kindergarten zur Grundschule & sämtlicher BESK-Versionen, Lehrtätigkeiten in der Fort- und Weiterbildung)
     
  • Impulse und Praxis-Workshops zum spielerischen Sprachenlernen // zu Mythen und Tatsachen rund um die frühe Mehrsprachigkeit // zur Sprachstandfeststellung & Sprachförderung im Kindergarten – Maßnahmen der MA 10 // zu pädagogischen Qualitätsaspekten des frühen Sprachenerwerbs (interregionales BIG-Projekt) // zum sprachsensiblen und fächerübergreifenden Anfangsunterricht

Das Detailprogramm finden Sie hier.

Kontakt / Anfragen
 

ÖSZ:
Karin Weitzer
0316 824150

PH Wien:
HS-Prof. Elisabeth Furch (Institut für
übergreifende Bildungsschwerpunkte;
Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und
Migration – Ko.M.M)
01 601 18-3311

Prof. Rainer Hawlik (Institut für übergreifende
Bildungsschwerpunkte; Kompetenzstelle
für Mehrsprachigkeit und Migration
– Ko.M.M)
01 601 18-3311

Wir bitten um Rückmeldung hinsichtlich Ihrer Teilnahme an office@oesz.at bis 16. Oktober 2017 mittels 
Anmeldeformular

Wenn Sie über einen PH-Online-Wien-Account verfügen, bitten wir Sie, sich über PH-Online anzumelden: LV-Nr.: 4017IKL605

   
 
Termin 192
2017-11-10
 
Tage der Literaturdidaktik 2017: Literarische Bildung und Medienerziehung in der Migrationsgesellschaft – multilingual & multimedial
Zeit / Ort
 

10.11.2017, 13:00-20:00, und 11.11.2017, 9:00-16:00

Wien (der genaue Ort der Veranstaltung wird in PH-Online bekannt gegeben)

Zielgruppe
 
  • Lehrende aller Schularten
  • Lehrende und Lehrbeauftragte an PHn und Universitäten
  • Schulaufsicht
Beschreibung
 

Das mediale Angebot zu Literatur ist sehr breit geworden und dementsprechend stehen für die Auseinandersetzung mit literarischen Texten eine Vielzahl an Zugängen offen: Neben mittlerweile etablierten Formen wie Literaturverfilmungen, Filmen zu literarischen Stoffen, Hörbüchern und Hörspielen bieten Formate wie Twitteratur (literarische Texte in der Länge von Tweets), Literaturblogs, Autor_innen-Websites, Rezensionsforen oder YouTube-Kanäle viele Anknüpfungspunkte für die schulische Beschäftigung mit literarischen Texten. Autorinnen und Autoren publizieren in sozialen Medien, treten dort auf und nutzen diese zur Interaktion und Inszenierung.

Die Tage der Literaturdidaktik 2017 widmen sich diesem weiten Feld unter migrationsgesellschaftlichen und mehrsprachigkeitsdidaktischen Gesichtspunkten: Welche Möglichkeiten bietet das skizzierte Angebot zu Literatur für die Förderung von Mehrsprachigkeit und Sprachaufmerksamkeit?
Welche Chancen bietet Literatur in diesem Zusammenhang für eine offene und kritische Auseinandersetzung mit migrationsgesellschaftlichen Fragen und für die Berücksichtigung sprachlicher und kultureller Heterogenität in der Klasse?

Inhalte

  • Literarisches Lernen in der Migrationsgesellschaft: Basiswissen und meth./did. Zugänge.
  • Sprachliche Bildung mit literarischen Texten im Medienverbund.
  • Arbeit mit Literatur in unterschiedlichen medialen Formaten im Kontext von Mehrsprachigkeit.
  • Förderung von Sprachaufmerksamkeit und Sensibilisierung für das Potential von Mehrsprachigkeit.

Ziele

  • Reflexion des Literaturunterrichts unter migrationsgesellschaftlichen Bedingungen.
  • Verbindung literatur- und mediendidaktischer Konzepte im Sinne einer diversitätsorientierten Unterrichtsgestaltung.
  • Vorstellung von Unterrichtsvorschlägen und Materialien.
  • Möglichkeit zum Erfahrungs- und Ideenaustausch.
  • Impulse und Anregungen für literaturbezogene Projekte.
Kontakt / Anfragen
 

MMag. Stephan Schicker, 0660 8137173

Anmeldung über PH-Online (PH Steiermark): LV-Nr. 6618BS01

   
 
Termin 204
2017-11-30
 
Fachtag für Expert/innen der Schulentwicklung
Zeit / Ort
 

Die Veranstaltung findet am 30. November 2017, von 10.30 – 17.00, in  Wien (Bildungszentrum der Wiener Kinderfreunde) statt. Das vorläufige Programm finden Sie hier

Beschreibung
 

Das Thema Sprache steht in vielen Schulen im Zentrum von Entwicklungprozessen.
An diesem Fachtag, der sich speziell an Entwicklungsbera-ter/innen in Schulen wendet, stehen sowohl thematische Inputs zum Thema „Sprachliche Bildung“ als auch Fragen der Umsetzung in Schulentwicklungsprozessen am Programm.