ÖSZ auf Facebook  
   
 
 
 
 
 
   
     
   
 
Sprachen im Blick
 
LehrerInnenbildung
 
Termine
 
Aktuelles
 
Archiv - Sprachenkonferenz 2013
 
Archiv - ÖSZ-Reality-Check
   
Termine
 
zurück zur vorherigen Seite
 
Alle Termine Anzeigen
 
Termin 303
2019-11-29
 
Die VWA im Diskurs. Die VWA vorbereiten, begleiten und betreuen.
Zeit / Ort
 

29.11.2019 von 14:00 Uhr bis Samstag, 30.11.2019, 16:00 Uhr

Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, St. Wolfgang (Strobl)

Beschreibung
 

Die Veranstaltung soll dazu dienen, die Arbeitsbeziehung zwischen Betreuungsperson und KandidatIn genau zu beleuchten: Welche pädagogische (systemische) Haltung ist Ausschlag gebend dafür, ob diese Beziehung förderlich oder aber konfliktreich und dysfunktional wird?

Die unterschiedlichen Rollen, die Betreuungspersonen im Verlauf der Betreuungstätigkeit innehaben, werden zu thematisiert, und ebenso, welches „Handwerkzeug“ in den jeweiligen Phasen notwendig ist. In den einzelnen Workshops wird die Gelegenheit sein, Wissen zu vertiefen und beispielhaft zu erproben.

Seminarprogramm:

Impulsreferat:

Pädagogische Haltung und Resonanz aus systemischer Sicht“ - Mag. Christa Renoldner

--------------------------------------------------

Workshop 1

: Coaching-Gespräche in Theorie und Praxis – Mag. Christa Renoldner

Nach einer kurzen Einführung in die Systemische Sicht von Coaching-Gesprächen werden kleine Passagen von Coaching-Gesprächen mit unterschiedlichen Zugängen geübt. Beispiele aus der eigenen Praxis sind willkommen.

--------------------------------------------------

Workshop 2

: Connecting und contracting. Den Anfang gestalten. Vereinbarungskultur in Theorie und Praxis – Dr. Maria Dabringer

Die VWA-Betreuungsbeziehung zwischen SchülerInnen und Lehrenden beginnt im ersten Semester der 7. Klasse mit dem Erstgespräch, das für den Verlauf des VWA-Entstehungsprozesses von besonderer Wichtigkeit ist. Im Zentrum des Workshops stehen deshalb die Qualitäten und Inhalte dieses ersten VWA-Arbeitsschritts.

-------------------------------------------------

Workshop 3:

Professionelles Handeln in den Phasen des Betreuungsprozesses – Mag. Birgit Peterson

Projektplanung und -durchführung sind im Rahmen der VWA von besonderer Bedeutung und können von Betreuungspersonen an strategisch heiklen Punkten konstruktiv unterstützt werden. Im Zentrum des Workshops stehen die Auseinandersetzung mit Schlüsselphasen des Prozesses, Strategien für spezifische Betreuungsphasen sowie Tools aus dem Projektmanagement und Schreibprozess-Werkzeuge anhand konkreter Praxisbeispiele.

--------------------------------------------------

Workshop 4:

(Peer-)Textfeedback: Text(q)ualität steigern und Betreuungsarbeit entzerren - Verena Kumpusch BA, MA

Wird das Schreibprojekt VWA in Teilschritte, Teiltexte und Textteile zerlegt, entstehen sehr gute Anknüpfungspunkte für gezielte Textfeedbackarbeit vor und auch während der Betreuungsarbeit – und zwar in jedem Fach. Die zeitlichen Rahmenbedingungen und Arbeitsressourcen im Blick, zeigt der Workshop durch einfache Visualisierungstechniken und entlang einer authentischen Beispielarbeit, wie und wo Textfeedback die Betreuungsarbeit erleichtern, SchülerInnen in die Selbsttätigkeit holen und die Text(q)ualität steigern kann

Kontakt / Anfragen
 

Anmeldung

Sie können sich unter folgender Email-Adresse

karin.tscherne@phwien.ac.at anmelden.

Fr. Mag. Karin Tscherne steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung.