ÖSZ auf Facebook  
   
 
 
 
 
 
   
     
   
 
Sprachen im Blick
 
LehrerInnenbildung
 
Termine
 
Aktuelles
 
Archiv - Sprachenkonferenz 2013
 
Archiv - ÖSZ-Reality-Check
   
Termine
 
zurück zur vorherigen Seite
 
Alle Termine Anzeigen
 
Termin 240
2018-06-05
 
Präsentation der Handreichung „bildungssprachliche Handlungen beobachten“
Zeit / Ort
 

5.6.2018, 14.00 - 17.15

Pädagogische Hochschule Wien, Festsaal (4.0.004)

Zielgruppe
 

Lehrerinnen und Lehrer, die daran interessiert sind, die bildungssprachlichen Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler gezielt zu fördern.

Beschreibung
 

In der Veranstaltung wird eine Handreichung vorgestellt, die sich an Lehrerinnen und Lehrer richtet, die daran interessiert sind, die bildungssprachlichen Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler gezielt zu fördern. Sie beinhaltet grundlegende Informationen zum Thema der Bildungssprache im Deutsch als Fremd- und/oder Zweitsprache (DaF/DaZ)- bzw. Fachunterricht, diagnostische Beobachtungsbögen zu bildungssprachlichem Handeln, die im eigenen Unterricht eingesetzt werden können sowie die exemplarischen Unterrichtsentwürfe (Unterrichtsszenarien), mit denen diese Bögen abgeglichen wurden.
In der Handreichung werden Beobachtungsbögen zu acht konkreten bildungssprachlichen Sprachhandlungen und die hierfür erforderlichen (bildungs)sprachlichen Mittel angeboten. Alle Sprachhandlungen kommen mehrfach in den sechs Musterszenarien vor und sind häufig im schulischen Fachunterricht zu erwarten. Das Instrument kann somit sowohl in den nachgestellten Musterszenarien als auch in eigenen Unterrichtssettings eingesetzt werden und dient somit der (Weiter-)Entwicklung des eigenen sprachaufmerksamen Unterrichts.

Die Handreichung entstand in den Jahren 2016 und 2017 im Rahmen eines bilateralen Forschungsprojektes der Pädagogischen Hochschule Wien (Österreich) und der Masaryk-Universität Brünn (Tschechien) und wurde mit Mitteln der „Wissenschaftlich-Technischen-Zusammenarbeit“ des Österreichischen Austauschdienstes (OeAD) und des tschechischen Bildungsministeriums gefördert.

Programm (LV 4018TIL021)

14.00 - 14.15: Begrüßung

14.15 - 15.00: Impulsvortrag: Wie kann Sprachaufmersamer Unterricht zum Bildungserfolg beitragen (Catherine Carre-Karlinger)

15.00 - 15.30: Vorstellung des Projektes und der Handreichung (Brigitte Sorger und Pavla Marečková)

15.30 - 15.45: Pause

15.45 - 16.45: Worldcafe: Vorstellung der einzelnen Szenarien und Beobachtungsbögen (Kleingruppen mit 1 x Gruppenwechsel)
Christian Aspalter: Szenario „Wie Frauen und Männer in Athen leben“
Rainer Hawlik / Elisabeth Furch: Szenario „Die brennende Kerze“
Pavla Marečková: Szenario Präsentieren
Helena Hradílková: Szenario „Bild beschreiben“
Sandra Reitbrecht: Szenario „Forscherkisten“
Brigitte Sorger: Szenario „Priestleys Experiment“

16.45 - 17.15: Feedback und Evaluation

Kontakt / Anfragen
 

IBS Fortbildung,
Grenzackerstraße 18,
ibs@phwien.ac.at

Nähere Details finden Sie hier