ÖSZ auf Facebook  
   
 
 
 
 
 
   
     
   
 
Sprachen im Blick
 
LehrerInnenbildung
 
Termine
 
Aktuelles
 
Archiv - Sprachenkonferenz 2013
 
Archiv - ÖSZ-Reality-Check
   
Termine
 
zurück zur vorherigen Seite
 
Alle Termine Anzeigen
 
Termin 211
2018-03-19
 
Sprachsensibler Unterricht: Follow up für MultiplikatorInnen
Zeit / Ort
 

Montag, 19. bis Dienstag, 20. März, PH Oberösterreich
 

Zielgruppe
 
  • MitarbeiterInnen von Pädagogischen Hochschulen zum Thema (Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrenden)
  • AbsolventInnen von Lehrgängen bzw. Fortbildungsreihen zum Thema (alle Schularten)
  • MitarbeiterInnen von Kooperationspartnern (ÖSZ, bifie, Lehrerbildungszentren der Universitäten bzw. Fachdidaktikzentren und andere)
Beschreibung
 

Im Bereich der sprachlichen Bildung, insbesondere in den Themenfeldern Sprachsensibler Unterricht, Sprachbewusster Unterricht bzw. Sprache und Fachunterricht gab es in den letzten Jahren viele Impulse, Initiativen und Angebote in ganz Österreich, durch welche sich Lehrende an Schulen und Pädagogischen Hochschulen weiterqualifizierten. Seit einigen Jahren arbeitet das ÖSZ mit den Pädagogischen Hochschulen bereits daran, ein Netzwerk von MultiplikatorInnen aufzubauen, die in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern zur Implementierung des Themas Sprachsensibler Unterricht beitragen. Ziel dieses Follow up-Seminars ist es, an diese Initiativen anzuknüpfen, diese weiterzuführen, ExpertInnen aus verschiedenen Teilbereichen des Themas zu einem fachlichen Austausch einzuladen und zu vernetzen. Das Treffen bietet Zeit und Raum dafür, Konzepte, Erfahrungen sowie neue Entwicklungen auszutauschen, zu diskutieren und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Inhalte

  • Fachlicher Austausch zu aktuellen Entwicklungen im Thema Sprachsensibler/Sprachbewusster Unterricht in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von LehrerInnen.
  • Reflexion der Erfahrungen in der Tätigkeit als MultiplikatorIn.
  • Ableitung von Bedarfen für weitere Entwicklungen.
  • Inhaltliche Vertiefung zum Konzept der diagnosegestützten durchgängigen Sprachbildung.
  • Formate der Fort- und Weiterbildung im nationalen und internationalen Vergleich.
  • Inhaltliche und strategische Verankerung des Themas in der PädagogInnenbildung (Aus-, Fort- Weiterbildung, Schulentwicklung).

Ziele

  • Diskussion von Konzepten, Initiativen und Impulsen im Bereich „Sprache und Fachunterricht“ in der PädagogInnenbildung (Aus-, Fort-, und Weiterbildung sowie Schulentwicklung).
  • Austausch von Erfahrungen und Know-how und Ausbau eines bundesweiten ExpertInnennetzwerks.
  • Kritische Reflexion des Status-quo zum Thema „Sprache und Fachunterricht“ in der PädagogInnenbildung und Weiterentwicklung des Themas im Kontext des Konzepts einer diagnosegestützten durchgängigen Sprachbildung.
Kontakt / Anfragen
 

Catherine Carré-Karlinger, catherine.carre-karlinger@ph-ooe.at

Anmeldung über PH-Online (PH Oberösterreich),

LV-Nr. 26F8ÜSB003